Deutschlands Südwesten ist bekannt für seine Boden-
schätze.
Aus diesem Grund gewinnen wir dem Boden das Beste
ab, was die hiesigen Obstbauern auf ökologisch schonende Art für
uns anbauen – den natürlichen und naturbelassenen Rohstoff für
unsere Saft- und Getränkespezialitäten.


Direktsaft: Der Saft, der noch weiß, wo er herkommt.
Für den Verbraucher kommt der Saft aus der Flasche. Aber wie er
dort hineinkommt, ist das eigentlich Entscheidende. Direkt vom
Baum in die Presse in die Flasche – das ist die erdige Herkunft von
Burkhardt Direktsäften. Wer's noch direkter mag, muss das Obst
eben essen.





 


   






 

Schlechtes Wetter gibt es nicht. Höchstens empfindliche
Früchtchen.
Und um die kümmern wir uns ganz besonders.
Denn nicht alle Früchte sind so widerstandsfähig wie die berühmten
Äpfel von unseren heimischen Streuobstwiesen. Von denen werden
bei Burkhardt mittlerweile bis zu 15.000 Tonnen jährlich verarbeitet.

Aus südlicheren Gefilden stammen die Sonnenfrüchte, die unseren
Saftgetränken ihr besonders fruchtiges Aroma verleihen.
Wie sämtliche unserer Rohwaren aus aller Welt beziehen wir sie
ausschließlich von Lieferanten, die nach international gültigen In-
dustriestandards zertifiziert sind – damit garantiert keine „faulen
Früchtchen“ dabei sind.